Wellhöfer Kniestocktüren - Schnell und sauber eingebaut.

Wellhöfer Kniestocktüre - Einbaufertig.

Wie Bodentreppen sind auch die hochwertigen Kniestocktüren von Wellhöfer ideal für die saubere und schnelle Montage: einbaufertiges Bauelement.

Weicht die Wandöffnung von den Normgrössen ab, sorgt eine Maßanfertigung für die passende Kniestocktüre (der Produktkonfigurator in der MassBox findet sofort die richtige Größe). Die Anschluss-Systeme bei WärmeSchutz und FeuerSchutz ermöglichen die perfekte Ausführung der Einbaufuge. Serienmäßige Deckleisten auf Gehrung bilden den sauberen Rahmen.

Entscheidende Vorteile und intelligente Einbaulösungen:

  • Einbauhinweis Kniestocktüre (pdf, 122 kB)
    verständlich durch Zeichnungen, einfach durch logischen Ablauf, zeitsparend durch Einbautipps
  • Geprüftes Einbaumaterial (Anschluss-Systempdf, 86 kB)
    bei WärmeSchutz und FeuerSchutz ist das Anschluss-System für die sichere Fugenausführung immer dabei
  • justierbare Aufklipps-Scharniere 
    Türe aushängen, Rahmen einbauen, Türe einhängen und ausrichten
  • Deckleistenmontage (pdf, 74 kB)
    Stecksystem mit Eckverbindungswinkeln, vormontiertes Klebeband, einfache und schnelle Montage
  • Aufdoppelung bis 6 mm und 10 kg/m2 möglich

Einfach sicher einbauen.

Videoanleitungen Einbauschritte Kniestocktüre:

Öffnungsseite wählen, Türe aushängen
Rahmen ausrichten: Fuge ausmitteln
Rahmen ausrichten: wandündig, rechtwinklig
Knopf montieren, Türe einhängen
Türe ausrichten
 

Kniestocktüren mit WärmeSchutz:
Videoanleitung Montage Anschluss-System

Anschluss-System anbringen

Kniestocktüren Einbau:
Videoanleitung Montage Deckleisten

Deckleisten anbringen

Kniestocktüren Einbau. Öffnungsseite wählen, Türe aushängen

Öffnungsseite der Knietsocktüre kann rechts oder links gewählt werden.
Für den einfacheren Einbau: Türe mit den Topfbändern aushängen.

Nach oben

Kniestocktüren Einbau. Rahmen ausrichten: Fuge ausmitteln

Wichtig bei Kniestocktüren mit WärmeSchutz: Vor dem Einsetzen der Kniestocktüre Dichtband in der Wandöffnung einkleben.
Rahmen in der Wand einsetzen und ausrichten: Fuge umlaufend ausmitteln (max. 2 cm) und hinterfüttern.

Nach oben

Kniestocktüren Einbau. Rahmen ausrichten: Wandbündig, rechtwinklig

Rahmen in der Wandöffnung ausrichten: Wandbündig und rechtwinklig (Tipp: Diagonalen nachmessen). Hinterfüttern und festschrauben.

Nach oben

Kniestocktüren Einbau. Knopf montieren, Türe einhängen

Möbelknopf an vorgebohrter Position montieren.
Türe wieder einklippsen.

Nach oben

Kniestocktüren Einbau. Türe ausrichten

Türe exakt ausrichten:
Einstellung durch entsprechende Schrauben (Breite, Höhe, Tiefe).
Falls erfoderlich: Magnete nachjustieren.

Nach oben

Kniestocktüren mit WärmeSchutz: Montage Anschluss-System

Dichtband immer vor dem Einbau der Kniestocktüre anbringen!
1. Dichtband an die luftdichte Schicht der Wandöffnung fest einkleben (vor Einbau Kniestocktürenrahmen): Dicke Seite des Dichtbands an die Wand kleben, Dichtband in den Ecken abschneiden und neu ansetzen.
2. Kniestocktüre einbauen
3. Dämmzopf eindrücken: In den Ecken abnschneiden und neu ansetzen, Stöße in den Ecken stauchen.
4. Schließen der Fuge: Dichtband vollflächig fest an den Rahmensteg kleben, bei Bedarf überstehendes Dichtband an der Falzkante bündig abschneiden.

Nach oben

Kniestocktüren Einbau: Deckleisten anbringen

Deckleisten erst auspacken und montieren, wenn alle Arbeiten an der Wand beendet sind!
1. Rahmen zusammenstecken: Deckleisten mit Hilfe der Eckverbindungen zum Rahmen zusammenstecken.
2. Rahmen zur Probe aufstecken.
3. Klebeband freilegen.
4. Deckleisten montieren: Bei geschlossener Kniestocktüre Rahmen von außen auf sauberen Rahmensteg setzen und fest andrücken.
5. Schutzfolie von der Deckleistenfrontseite entfernen.

Nach oben

nach oben